Für 3FREUNDE in Breslau

3FREUNDE-Logo_thumb.jpegHeute fliege ich für 3FREUNDE nach Breslau, um am Montag in der Nähe für ein internationales Erasmus-Schülerprojekt zwei Tage einen Workshop zu Fairtrade und 3FREUNDE zu geben. Zusammen mit mir machen sich 70 Schüler Gedanken zu fairer Produktion und wie sie mit ihren Schülerfirmen Produkte designen und vertreiben können und sich mit den Gewinnen sozial engagieren können.

Ich werde neben Informationen und interaktiven Teilen versuchen mit Design Thinking deren kreative Prozesse zu fördern, ich bin auf die Erhebnisse gespannt.
Schön für mich ist, schon zwei Tage vorher in Breslau zu sein und die Stadt und Cafés zu genießen. Das hier ist meine bisherige Liste bei Foursquare. Ich nehme weiterhin Empfehlungen an.

 

Header-Bild von Adam Smok auf Flickr unter CC-BY 2.0

Ein halbes Jahr nach der Weltreise

Turbulente Zeiten gehen zu Ende, aber die nächsten kommen bestimmt. Wie ich inzwischen vom Aufwachsen dreier Kinder weiß: es ist alles nur eine Phase.
Kind drei war da, das ist natürlich schon Aufregung genug, doch um dem eins draufzusetzen, haben wir uns im Oktober 2014 für viereinhalb Monate aus Deutschland verabschiedet. Continue reading

Freundlichkeit in Deutschland

Lange Schlange beim Bäcker. Ich habe das Baby umgeschnallt, gerade schon bezahlt und packe meine Sachen ein. Stelle fest, dass ich etwas vergessen habe und frage jemanden in der Schlange ob ich noch mal kurz dazwischen dürfte, um zwei Kleinigkeiten zu bestellen. Antwort: ich hab so ’nen Hunger. Aha, dann wohl eher nicht. Frage die Dame danach. Mit nüchternem Gesicht nickt sie halb zustimmend. 

Ich habe das Gefühl einem anderen Land wäre die Sache irgendwie anders gelaufen. Bestimmt nur ein Einzelfall.

San Diego – Dr. Seuss

Heute war schlechtes Wetter. Nur 19 Grad! Bei der Kälte blieb uns nichts anderes übrig, als ins Museum zu gehen. Nämlich in eines der 19 Museen im Balboapark, das Sand Diego History Center. Der Park ist in diesem Jahr 100 Jahre alt und sollte 1915 für eine Weltausstellung zurechtgemacht werden, stattdessen wurde mit seinem Ausbau aber dann die Fertigstellung des Panamakanals gefeiert. Ganz schön große Sache damals. San Diego war und ist die erste große Stadt nach der Grenze zur USA. Der Park wurde nach Herrn Balboa benannt, der im 16. Jahrhundert als erster Europäer am Pazifik angekommen war, also doch nicht Rocky. Continue reading

« Older posts

© 2016 Gumumba

Theme by Anders NorenUp ↑